Main-Turm

 

Main-Turm Philosophie

Wir vom Main-Turm haben es uns zum Anliegen gemacht, die stadtnahe Urlaubsatmosphäre für eine möglichst breite Zielgruppe attraktiv und vor allem erschwinglich zu machen. Denn wer genießt nicht gerne ein Eis oder kühles Getränk bei einer Brise Mainluft?! Dabei unterscheidet sich der Main-Turm von üblichen Gastronomie-Betrieben im Kernpunkt dahingehend, dass bewusst auf den Ausschank von Alkohol verzichtet wird. Ziel ist es eine familienfreundliche Atmosphäre zu gewährleisten, und in einer Zeit, in der Alkoholkonsum bei Jugendlichen zu einem Problem zu werden droht, dem jüngeren Publikum aufzuzeigen, dass Alkohol zwar dazugehören, man aber auch ohne einen -wie man im Jugendjargon sagt-  “gechillten“ Tag verbringen kann. Gleichzeitig halten wir die Preise unserer Waren konsequent niedrig, sodass das Main-Turm-Erlebnis sowohl für Leute mit kleinem Budget, als auch mehrköpfigen Familien bezahlbar bleibt. Darüber hinaus stehen unsere Strand-Liegestühle den Gästen kostenfrei zur Verfügung. Unter Sommergastronomen zwar nicht unbedingt üblich, aber für uns eine Selbstverständlichkeit, denn wer zahlt in einem Restaurant für einen Stuhl?

Wie bereits erläutert möchten wir speziell Familien und Personen mit kleinem Budget, die sich den Eintritt in einen Beachclub oder die, leider in der Sommergastronomie mittlerweile üblichen, mit Szene-Bars vergleichbaren Preise nicht leisten können, ansprechen.  Gleichzeitig ergibt sich durch die Lage am stark frequentierten Mainradweg ein idealer Rastpunkt für Fahrradfahrer, Inlineskater oder Jogger, um sich mit Wasser, isotonischen Getränken oder Snacks zu versorgen. Auch für Sportboote ist der Main-Turm eine willkommene Stelle, um an Land zu gehen. So ergibt sich ein Kundenstamm aus allen Ziel- und Altersgruppen, wie die folgende Auswertung, welche wir in der Sommersaison 2011 durchgeführt haben, aufzeigt.